Tag archives for Denmark

Neu von Lyngby Porcelæn

Ich liebe ja meine Lyngby Vase aus weißem Porzellan. Nun gibt es die Lynby Vasen auch in Glas. Und die sehen auch sehr hübsch aus.

I love my Lyngby vase of white porcelain. New on the market is a version of the Lynby vase out of glas, which is beautiful as well.

Lyngbyvasen Glas #01

Doch es gibt noch mehr Neuigkeiten von Lyngby Porcelæn:

In Zusammenarbeit mit der taiwanesischen Designerin Pili Wu und der Han Gallery aus Taiwan entstand Tsé, eine Serie aus feinem Porzellan mit einem Rippenmuster.

But there’s more news from Lyngby Porcelæn:

Tséa series of fine porcelain with a ribbed pattern  – has been developed In collaboration with the Taiwanese designer Pili Wu and Han Gallery from Taiwan.

Ts'e #02

Außerdem wurde das Thermo Set „Thermodan“ des Designers Axel Brüel neu aufgelegt, das Lyngby Porcelæn 1957 als das weltweit erste Thermo-Porzellanset produziert hatte. Thermodan gewann 1960 den ersten Preis der Mailänder Triennale. Es wurde aber nie zum großen Verkaufserfolg, da es von dem bunten Plastikthermobechern der 60er Jahre verdrängt wurde. Dabei hat das elegante Set doch viel mehr Stil und ist nun wieder zurück!

Moreover Lyngby Porcelæn relaunced the thermal set „Thermodan“ designed by Axel Brüel which was produced in 1957 as the world’s first thermo porcelain set reissued. Thermodan won the first prize at the Milan Triennale in 1960. But it never became a great commercial success since it was displaced by the colorful plastic thermo cups of the 60s. However, the elegant set has yet much more style and is now back again!

Thermodan #01

Fotos: Lyngby Porcelæn

Posted in Dänemark, Designklassiker, Keramik | Leave a comment

Eine Prise blau – a little bit of blue

Accessoires in blau sind der rote Faden in dieser schwedische schwedischen Wohnung.

Blue accessoires are the read thread in this Swedish apartment.

stadshem-blue01 stadshem-blue02 stadshem-blue03 stadshem-blue04 stadshem-blue05

Fotos: Stadshem

Posted in Wohnen | Leave a comment

Interview mit Stefan Weiland von HolzDesignPur

Auch wenn skandinavisches Design in Deutschland sehr populär und mittlerweile in vielen Geschäften erhältlich ist, so muss man nach kleineren Labels doch etwas suchen. Aber glücklicherweise gibt es Shops, in denen man auch (noch) unbekanntere Marken findet. Zum Beispiel in dem schönen Online-Shop HolzDesignPur. Wie der Name schon verrät, gibt es dort Produkte aus Holz und diese stammen nicht nur, aber vorwiegend aus Dänemark. Gründer des Ladens ist der Architekt und Designliebhaber Stefan Weiland. Seine Vorliebe für Skandinavien zeigt sich auch im Namen seines einjährigen Sohnes. Dieser heißt Norvin, was „Freund des Nordens“ bedeutet. Stefan, der in  Jena und Kopenhagen wohnt und so die familiäre Basis mit der kreativen, inspirierenden Design- und Architekturmetropol verbindet, hat mir ein paar Fragen zu seinem Laden beantwortet.

HolzDesignPur is a lovely German Online-Shop that offers wooden products mainly from Denmark. The interivew with the founder Stefan Weiland is in German only. 

HolzDesignPur_Stefan-Weiland

Woher kommt deine Vorliebe für Holz und skandinavisches Design? Hast du eine bestimmte Verbindung in den hohen Norden?

Wir leben selbst in Kopenhagen, einer Stadt wo immer frischer Wind weht, im wörtlichen und übertragenen Sinne. Und reisen oft nach Island, Norwegen, Schweden, weil es uns in diese kraftvolle Natur zieht und uns die kreative nordische Kulturszene gefällt – von Musik bis Möbeldesign.

Die Skandinavier sind enorm naturverbunden und ziehen Ruhe und Kraft aus dem Kontakt mit Wald, Wasser und Luft. Und Sie haben einen besonderen Sinn für Ästhetik, der mir sehr gefällt. Er scheint in ihrer DNA verankert zu sein. Geradlinig, schnörkellos, ehrlich und trotzdem einladend und warm. Wie ihr Design, so ist die skandinavische Lebensart – einfach sehr sympathisch. Für die Dänen scheint es kinderleicht, es sich gemütlich zu machen. „Hygge“ scheint das ultimative Gut im Leben zu sein, und gleichzeitig versucht man, in Harmonie mit der Natur zu Leben und sie so wenig wie möglich zu belasten. Conscious Cozyness würde ich das nennen.

Wie kam es zu der Gründung deines Online-Shops?

Ich bin Gestalter und mich faszinieren Formen, Materialien und Funktionalitäten in durchdachter Kombination. Gleichzeitig begeistert mich die Lebenskraft und Wärme, die Holz ausstrahlt und die ausgleichende Wirkung, die die Natur auf uns hat. Deshalb habe ich es mir mit HolzDesignPur zur Mission gemacht, Menschen anzuregen, sich ein Stück Natur in Form tollen Designs nach Hause zu holen und sich wieder für das unnachahmbare Naturmaterial zu begeistern.

Mein Anspruch mit HolzDesignPur ist es, gutes Design mit Nachhaltigkeit zu kombinieren. Denn exklusive Inneneinrichtung muss nicht auf Kosten der Natur gehen. Holz ist ein idealer Rohstoff, denn er wächst nach. Und ein durchdachtes Design, an dem man lange Freude hat, schont langfristig sowohl die eigenen als auch die Ressourcen der Erde

Nach welchen Kriterien wählst du deine Produkte aus?

Ästhetisch, durchdacht und nachhaltig sollen sie sein. Und die Schönheit des Materials Holz in Szene setzen. Dabei suchen wir gerne kleine, kreative Designlabels, die in den gesamten Entstehungsprozess involviert sind. Wir wollen das Herzblut hinter den Produkten spüren und die Gesichter kennen, die sie entwickelt haben. Anonyme Massenware kriegt man woanders.

Die Möbel und Wohnaccessoires bei uns im Shop sollen kein Saisonkauf sein. Vielmehr wollen wir Produkte anbieten, an denen man lange Freude hat, und das heißt, eine durchdachte Form mit sinnvoller Funktionalität zu finden. Und ein Material, dass kurzlebige Trends übersteht und robust ist – Holz.

Welche Produkte verkaufen sich besonders gut?

Die handgefertigten Holzfurnier-Leuchten vom dänisches Designer Tom Rossau sind sehr beliebt. Sie werfen auch ein besonderes, warmes Licht und haben gleichzeitig ein zeitlos schönes Design. Ich kenne Tom gut und immer, wenn ich ihn in seinem Atelier besuche, bastelt er mit leuchtenden Augen an seinen Lampenschirmen, ein echter Do-it-yourself-Mann.

HolzDesignPur-Tom-Rossau

Die nachhaltigen und robusten Bambusmöbel von den Dänen von WeDoWood sind weitere Bestseller, besonders das raffinierte Scoreboard – eine funktionale Garderobe mit Farbakzenten.

HolzDesignPur-Garderobe-Scoreboard-wedowoodHolzDesignPur-Detail-Scoreboard-we-do-wood

Was sind deine Lieblingsstücke?

Einer der ersten Artikel im Shop war die Leuchte Norwegian Forest von der Norwegerin Cathrine Kullberg. Sie hat mich sofort begeistert mit ihrem Naturmotiv in dünnem Holzfurnier und das Licht, das sie wirft, ist toll!

HolzDesignPur-Norwegian-Forest-Cathrine-Kullberg

Ein cooler neuer Artikel ist die absolut neuartige Garderobe „Copenhanger“ von der Designerin Lise Vilslev .

HolzDesignPur-Garderobe-Copenhanger

Vielen Dank für das Beantworten meiner Fragen!

Fotos: HolzDesignPur

Posted in Dänemark, Interview, Shop | Leave a comment

Danish Art Prints

Man kann ja schon mal über Weihnachtsgeschenke (oder Wünsche) nachdenken. Ein Tipp für Design- und Kunstfreunde ist das gerade erschienene Buch Danish Art Prints. Schwerpunkt des Buches ist das Thema Kunst versus Design. Es werden 66 dänische Künstler  in Interviews vorgestellt und z.B. danach gefragt, ob sie ihre Werke als Kunst oder Design einstufen würden  oder was bei ihnen an den Wänden hängt. Herausgegebe des englischsprachigen Buchs sind Hanne und Tobias Scheel Mikkelsen vom Kopenhagener  Desingstudio WhatWeDo

DanishArtPrintsCover03_hires

DAspreads_elkeland

DAspreads_mahmudsahan

It is time to start thinking about Christmas presents (or wishes). Lovers of art and design might like the newly released book Danish Art Prints.  Main focus is on the crossfield between art and design. The book is a 200 page compendium with interviews and examples of works by 66 contemporary Danish art print makers. They have been asked questions like “  ‚Would you categorize your prints as art or as an interior decoration product?‘ or ‚What is on your own walls?‘. Editors of the coffee table book are Hanne and Tobias Scheel Mikkelsen from the Copenhagen based design studio WhatWeDo.

Posted in Buch, Dänemark | Leave a comment

Mosquito chair

Nach der „Zunge“ kommt die „Mücke“: Nachdem der Möbelhersteller HOWE im vergangenen Jahr den Tongue chair von Arne Jacobsen wieder aufgelegt hat, ist nun der Munkegaard-Stuhl – auch bekannt als „die Mücke“ – an der Reihe. Der 1955 von Arne Jacobsen entworfenen Stuhl wurde von HOWE modernen Bedürfnissen angepasst: er wurde „grüner“ und robuster gemacht. Es gibt den stapelbaren Stuhl in verschiedensten Varianten und Farben als Holz-, Leder- oder Polsterstuhl.

Munkegaard-chair-6 Munkegaard-chair-4 Munkegaard-chair-3

After the „Tongue“ comes the „Mosquito“: In 2013 furniture manufacturer HOWE had released Arne Jacobsen´s Tongue chair. Now the company has relaunched the Munkegaard chair, which is also known as the Mosquito chair. The chair that was designed by Jacobsen in 1955 has been adapted to modern needs: HOWE has made the chair „greener“ and more robust. The stackable chair is available in different variations and colours in wood, leather or as upholstered chair.

Fotos: HOWE 

Posted in Dänemark, Designklassiker, Möbel | Leave a comment

Inspired by nature: by nord

Die Produkte des dänischen Labels by nord sind von der nordischen Natur inspiriert. Das zeigt sich in den Printmotiven, Farben, Formen und Materialien, aber auch ich der  Produktion der Produkte (es wird viel Wert auf Nachhaltigkeit gelegt).  Hier kommen ein paar Bilder der aktuellen Kollektion. Neben auffälligen Tiermotiven gibt es auch viele schlichte Designs, alle in gedeckten Farben.


by-nord_AW14_catalogue_p17 by-nord_AW14_catalogue_p25b by-nord_AW14_catalogue_p28a by-nord_AW14_catalogue_p32
by-nord_AW14_catalogue_p41a by-nord_AW14_not in catalogue_a

The products of Danish label by nord are inspired by the Nordic nature. This is evident in  motives, colours, materials, shapes, but also in materials or production methods  (much emphasis is placed on sustainability).  Here are some images of the current collection. Besides flashy prints there are as well many simple designs, all in muted colours.

Fotos: Birgitta Wolfgang

Posted in Accessoires, Dänemark | Leave a comment

Nordic Tales

Das dänische Label Nordic Tales macht Produkte in bester skandinavischer Designtradition: Die Möbel, Accessoires und Lampen im schlicht, funktional Design sind aus natürlichen, hochwertigen Materialien. Und ziemlich cool sehen sie auch noch aus!

NordicTales_Poet Table - Collar Lamp - Symbiosis Vase NordicTales-Bright Sprout + Sparkle Bulb NordicTales-Framed Rack - Collar Lamp

The products of Danish label Nordic Tales follow the successful Scandinavian design tradition: The furniture, accessoires and lighting are simple and functional in design and made of natural, high quality materials. Ans they look rather cool!

Fotos: Nordic Tales

Posted in Dänemark, Lampen, Möbel | Leave a comment

by KlipKlap

Ich bin gerade auf das dänische Label   by KlipKlap gestoßen, das multifunktionale Matratzen herstellt. Und die sehen richtig gut aus!  Man kann sie z.B. als Gästebett, als Sofa oder (in der kleineren Version) auch als Couchtisch nutzen. Toll auch für Kinder, die bestimmt noch viel mehr Nutzungsmöglichkeiten finden.

KlipKlap01 KlipKlap02 KlipKlap03

I just came across the Danish Label by KlipKlap. They produce multifuntional mattrasses that look very stylish. They can be used as guest bed, sofa or even as a side table. I guess kids will love them too.

Fotos: by KlipKlap

Posted in Dänemark, Kinder, Möbel | Leave a comment

Design-Klassiker aus dem Supermarkt – design classics from the supermarket

Jetzt weiß ich, warum die Dänen solche Experten für Stil und schönes Wohnen sind: Sie sind überall von Design umgeben und können Designklassiker sogar im Supermarkt kaufen.  Nachdem die Handelsgruppe COOP 2013 schon mit dem Relaunch einiger Modelle der FDB-Möbelkollektion sehr erfolgreich war, hat sie nun die Designklassiker-Möbelserie erweitert. Sie umfasst hauptsächlich Stücke aus den 40ern und 50ern von Børge Mogensen, Mogens Koch, Jørgen Bækmark and Poul M. Volther sowie die auf dem Foto gezeigten Modelle aus der Mikado Serie von Foersom & von 1996.

 

fdb_mikado

.Now I know why the Danes are such style-experts: They are surrounded by design everywhere, and can buy design-classics even in the supermarket. In 2013 the consumer-owned Danish retail Group COOP has been very succesful with the relaunch of models from ist popular FDP furniture collection. Now they extended the range of new classics from designers such as Børge Mogensen, Mogens Koch, Jørgen Bækmark and Poul M. Volther.  These are  models mainly from the 1940s and 50s, but also the Mikado series from Foersom & Hiort-Lorenzen from 1996  is included in the  launch

Foto: COOP via danishfurniture.dk

 

Posted in Dänemark, Designklassiker | Leave a comment

Strups

Mögt ihr Kakteen? Dann werden euch vielleicht auch diese schönen Poster vom dänischen Label Strups gefallen. Entdeckt habe ich sie auf dem  Blog Skandivis.

Do you like cacti? Then you might also love these beautiful prints from Danish label Strups. I found them on the blog Skandivis.

Strups_Cactus_01 Strups_Cactus_02 Strups_Cactus_03_closeup

Von Strups gibt es auch nette Sachen fürs Kinderzimmer. Den coolen Hampelbären habe ich heute auf Keine Bärchen vorgestellt.

Strups makes as well nice things for the Kids room. On my other blog „Keine Bärchen“ I have written today about the wooden bear.

Fotos: Strups

 

Posted in Dänemark, Grafikdesign | Leave a comment

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark.