Tag archives for design classics

Foto-Tapete / wall murals von PK Copenhagen

Vor einiger Zeit habe ich hier das Label PK Copenhagen und seine Poster von Designerstücken vorgestellt. Nun kann man sich nicht nur ein Bild vom Traummöbel an die Wand hängen, sondern die ganze Wand damit tapezieren. PK Copenhagen hat zusammen mit dem britischen Unternehmen Murals Wallpaper Foto-Tapeten herausgebracht, auf denen die ikonischen Möbelstücke des Mid-Century-Designs im Großformat gezeigt werden. Alle Motive gibt es hier zu sehen: Wall Murals von PK Copenhagen.

Please scroll down for English version.

 

pkCopenhagen04 pkCpepenhagen01

Some time ago I wrote a post about the label PK Copenhagen and its poster of designer pieces. Now you can not just hang a picture of your dream furniture on the wall, but paper the whole wall with it. Together with the British company Murals Wallpaper PK Copenhagen has launched wall murals with iconic furniture pieces of mid-century designs. All designs can be seen here: Wall Murals PK Copenhagen.

 

Fotos: PK Copenhagen

Posted in Designklassiker | Leave a comment

Neu von Lyngby Porcelæn

Ich liebe ja meine Lyngby Vase aus weißem Porzellan. Nun gibt es die Lynby Vasen auch in Glas. Und die sehen auch sehr hübsch aus.

I love my Lyngby vase of white porcelain. New on the market is a version of the Lynby vase out of glas, which is beautiful as well.

Lyngbyvasen Glas #01

Doch es gibt noch mehr Neuigkeiten von Lyngby Porcelæn:

In Zusammenarbeit mit der taiwanesischen Designerin Pili Wu und der Han Gallery aus Taiwan entstand Tsé, eine Serie aus feinem Porzellan mit einem Rippenmuster.

But there’s more news from Lyngby Porcelæn:

Tséa series of fine porcelain with a ribbed pattern  – has been developed In collaboration with the Taiwanese designer Pili Wu and Han Gallery from Taiwan.

Ts'e #02

Außerdem wurde das Thermo Set „Thermodan“ des Designers Axel Brüel neu aufgelegt, das Lyngby Porcelæn 1957 als das weltweit erste Thermo-Porzellanset produziert hatte. Thermodan gewann 1960 den ersten Preis der Mailänder Triennale. Es wurde aber nie zum großen Verkaufserfolg, da es von dem bunten Plastikthermobechern der 60er Jahre verdrängt wurde. Dabei hat das elegante Set doch viel mehr Stil und ist nun wieder zurück!

Moreover Lyngby Porcelæn relaunced the thermal set „Thermodan“ designed by Axel Brüel which was produced in 1957 as the world’s first thermo porcelain set reissued. Thermodan won the first prize at the Milan Triennale in 1960. But it never became a great commercial success since it was displaced by the colorful plastic thermo cups of the 60s. However, the elegant set has yet much more style and is now back again!

Thermodan #01

Fotos: Lyngby Porcelæn

Posted in Dänemark, Designklassiker, Keramik | Leave a comment

Mosquito chair

Nach der „Zunge“ kommt die „Mücke“: Nachdem der Möbelhersteller HOWE im vergangenen Jahr den Tongue chair von Arne Jacobsen wieder aufgelegt hat, ist nun der Munkegaard-Stuhl – auch bekannt als „die Mücke“ – an der Reihe. Der 1955 von Arne Jacobsen entworfenen Stuhl wurde von HOWE modernen Bedürfnissen angepasst: er wurde „grüner“ und robuster gemacht. Es gibt den stapelbaren Stuhl in verschiedensten Varianten und Farben als Holz-, Leder- oder Polsterstuhl.

Munkegaard-chair-6 Munkegaard-chair-4 Munkegaard-chair-3

After the „Tongue“ comes the „Mosquito“: In 2013 furniture manufacturer HOWE had released Arne Jacobsen´s Tongue chair. Now the company has relaunched the Munkegaard chair, which is also known as the Mosquito chair. The chair that was designed by Jacobsen in 1955 has been adapted to modern needs: HOWE has made the chair „greener“ and more robust. The stackable chair is available in different variations and colours in wood, leather or as upholstered chair.

Fotos: HOWE 

Posted in Dänemark, Designklassiker, Möbel | Kommentare deaktiviert für Mosquito chair

Design-Klassiker aus dem Supermarkt – design classics from the supermarket

Jetzt weiß ich, warum die Dänen solche Experten für Stil und schönes Wohnen sind: Sie sind überall von Design umgeben und können Designklassiker sogar im Supermarkt kaufen.  Nachdem die Handelsgruppe COOP 2013 schon mit dem Relaunch einiger Modelle der FDB-Möbelkollektion sehr erfolgreich war, hat sie nun die Designklassiker-Möbelserie erweitert. Sie umfasst hauptsächlich Stücke aus den 40ern und 50ern von Børge Mogensen, Mogens Koch, Jørgen Bækmark and Poul M. Volther sowie die auf dem Foto gezeigten Modelle aus der Mikado Serie von Foersom & von 1996.

 

fdb_mikado

.Now I know why the Danes are such style-experts: They are surrounded by design everywhere, and can buy design-classics even in the supermarket. In 2013 the consumer-owned Danish retail Group COOP has been very succesful with the relaunch of models from ist popular FDP furniture collection. Now they extended the range of new classics from designers such as Børge Mogensen, Mogens Koch, Jørgen Bækmark and Poul M. Volther.  These are  models mainly from the 1940s and 50s, but also the Mikado series from Foersom & Hiort-Lorenzen from 1996  is included in the  launch

Foto: COOP via danishfurniture.dk

 

Posted in Dänemark, Designklassiker | Kommentare deaktiviert für Design-Klassiker aus dem Supermarkt – design classics from the supermarket

Zum 120. Geburtstag von Poul Henningsen

Aus Anlass des Geburtstags des berühmten dänischen Leuchtendesigners Poul Henningsen, der am 9.September 2014 120 Jahre alt geworden wäre,  hat Louis Poulsen die PH 3½-3 Pendelleuchte in einer limitierten Ausgabe aufgelegt. Die Lampe wurde nach Poul Henningsens originalen Zeichnungen vom Ende der 1920er – Beginn der 1930er Jahre entwickelt, ausgehend von seinem bekannten 3-Schirmesystem. Erhältlich ist sie in den Farben gelb, grün, rot und weiß.

(Please scroll down for English Version)

LouisPoulsen-01

 LouisPoulsen02

To the celebrate the birthday of the famous Danish lights designer Poul Henningsen, who would have turned 120 years old on 9th September 2014, Louis Poulsen launched the PH 3 ½3 pendant light in a limited edition. The lamp is based on Poul Henningsen’s original drawings from the late 1920s and early 1930s, featuring his renowned three-shade system. Available colours are yellow, green, red and white.

Fotos: Louis Poulsen

Posted in Dänemark, Designklassiker, Lampen | Kommentare deaktiviert für Zum 120. Geburtstag von Poul Henningsen

Aus Tivoli wird Panton One

Nein, das Tivoli in Kopenhagen wird nicht umbenannt, aber der Stuhl mit dem gleichen Namen. Der heißt nun Panton One, nach seinem Designer Verner Panton. Der dänischen Architekt und Designer hat seinen ersten Stuhl 1955 für das Kopenhagener Tivoli entworfen. Da der dänische Gerichtshof dem Möbelhersteller Montana nun untersagt hat, diesen Namen weiterzuführen, wird er nun Panton One genannt. Egal wie er heißt, mir gefällt der stapelbare Stuhl, der in 15 Farben erhältlich ist und sowohl drinnen wie auch draußen eingesetzt werden kann!

(Please scroll down for English Version).

montana_living-Panton_One

No, the Tivoli in Copenhagen has not a new name. But the chair Tivoli which is now called Panton One – after its designer Verner Panton. The Danish architect and designer developed his first chair in 1955 for the Tivoli Gardens in Copenhagen. Since the Danish Court now has determined that the furniture company Montana is no longer allowed  to use this name the chair is now called Panton One. No matter how it is named I like the stackable chair that is available in 15 colors and can be used both inside and outside!

Foto: Montana

Posted in Dänemark, Designklassiker, Möbel | Kommentare deaktiviert für Aus Tivoli wird Panton One

Desingklassiker Lyngby Vase

Diese Vasensammlung hätte ich auch gerne. Ich wäre aber auch schon mit einer Vase zufrieden.

I would like to have this collection of vases. However, I would already be happy with one vase.

Lyngbyvasen Collection

Lyngbyvasen White Collection 2

Die Vase von der dänischen Porzellan-Manufaktur Lyngby Porcelain gibt es schon seit 1936. Sie ist ein Designklassiker und ein begehrtes Sammlerobjekt. Die Fabrik wurde 1969 geschlossen, aber 2013 wurde die Marke Lyngby Porcelain vom dänischen Label Karakter wieder auf den Markt gebracht.

Danish Porcelain manufactory Lyngby Porcelain launched this vase in 1936. It is a design classic and a coveted collector’s item. The factory was closed in 1969, but in 2013 Danish Label Karakter has brought the brand Lyngby Porcelain back to market.

 

 

 

Posted in Accessoires, Dänemark, Designklassiker | 1 Comment

Just One Good Chair

JustOneGoodChair-Detail

In diesem Jahr wäre Hans. J. Wegner 100 Jahre alt geworden. Der Möbeltischler und Möbeldesigner gilt als einer der wichtigsten Vertreter des „Danish Modern“. Insbesondere seine Stühle sind weltweit bekannt. Aus Anlass dieses runden Geburtstags gibt es im Design Museum Dänemark eine Retroperspektive über Leben und Werk des Designers (3. April bis 2. November 2014). Die Ausstellung „Just One Good Chair“ zeigt Zeichnungen, Fotografien und Modellentwürfe Wegners. Begleitend zu der Ausstellung gibt es ein umfangreiches bebildertes Buch, das in Deutsch und Englisch beim Hatje Canz Verlag erschienen ist.

This year Hans J. Wegner would have been 100 years old. The cabinet-maker and furniture designer is considered one of the most important representatives of „Danish Modern“. In particular, his chairs are known worldwide. To mark this special birthday the Design Museum Denmark shows a retro perspective about life and work of the designer (since 3 April to November 2, 2014). The exhibition „Just One Good Chair“ shows drawings, photographs and model designs and is accompanied by a richly illustrated book  which was published in German and English by Hatje Cantz Verlag.

JustOneGoodChair-Cover

Autor ist Christian Holmsted Olesen,  Leiter der Ausstellungen und der Sammlung des Designmuseums Dänemark. Das Buch gibt einen Überblick über Wegners Leben, seine Arbeitsmethoden, seine umfangreichen Werke und seine internationalen Erfolge. Neben den Fotos von seinen Möbelstücken zeigt das Buch auch Modellskizzen und private Aufnahmen von Wegner. Auch sein Haus wird ausführlich vorgestellt. Das Buch ist ein umfangreiches Nachschlagwerk und eine informative Lektüre für alle, die sich für Möbeldesign interessieren.

The book is written by Christian Holmsted Olesen, head of exhibitions and the collection of the Design Museum Denmark. He gives an overview of Wegner’s life, his working methods, his works and his extensive international success. In addition to the photographs of his furniture the book also shows model sketches and private images of Wegner. Also his house is presented in detail. The book is a comprehensive reference work and an informative reading for anyone interested in furniture design. 

JustOneGoodChair-01 JustOneGoodChair-02 JustOneGoodChair-03

Ich habe nun noch einen Grund mehr gefunden, bald mal wieder nach Kopenhagen zu fahren. Nachdem ich das Buch gelesen habe, möchte ich mir jetzt auch gern die Ausstellung ansehen.

Vielen Dank an den Verlag Hatje Cantz, der mir das Rezensionsexemplar zur Verfügung gestellt hat.

I have now found another reason to visit Copenhagen. After I read the book I would like to see the exhibition as well.

Many thanks to  Hatje Cant for sending me a review copy of the book.

Posted in Ausstellung/Event, Buch, Dänemark, Designklassiker | Kommentare deaktiviert für Just One Good Chair

Two „new“ Arne Jacobsen chairs

3420

Fritz Hansen hat den Grand Prix™ Stuhl von Arne Jacobsen neu aufgelegt: statt Chrombeinen kommt er nun mit Beinen aus Holz daher. Im Gegensatz zur  Variante mit Chrom-Gestell ist dieser nicht stapelbar, wirkt dafür aber wohnlicher.

Der Grand Prix™ wurde 1957 vom Architekten und Designer Arne Jacobsen entworfen und bei der Kunst- und Gewerbe-Frühjahrsausstellung im Dänischen Museum für Kunst & Design in Kopenhagen ausgestellt. Ursprünglich war er unter dem Namen 3130 bekannt und wurd umgenannt als der Stuhl 1957 den Grand Prix der Triennale in Mailand gewonnen hatte.

3483

Fritz Hansen reintroduces the Grand Prix™ chair by von Arne Jacobsen: the base of chromed steel tubes war replaced with a wooden base. In contrast to the chairs with chrome legs the chairs with wooden legs are non stackable, but they have a warmer and more homley expression.

The Grand Prix™ chair was designed by the Danish architect and designer Arne  Jacobsen in 1957 and presented at the Spring Exhibition of Danish Arts and Crafts at the Danish Museum of Art & Design in Copenhagen. Originally known as the Model 3130, the chair was renamed after it won the Grand Prix at the Triennale di Milano in 1957.

FritzHansenDrop

Und es gibt noch einen weiteren Stuhl von Arne Jacobsen in Neuauflage: The Drop™. Der Stuhl wurde 1958 von Arne Jacobsen für das legendäre SAS Royal Hotel in Kopenhagen entworfen. Ursprünglich wurde The Drop zusammen mit dem Swan-Sessel und dem Egg-Sessel produziert, allerdings ausschließlich für das Hotel. Zusätzlich zu dem original-gepolsterten Design ist The Drop nun auch in einer Kunststoffausführung erhältlich.

There is another relaunch of a chair by Arne Jacobsen: The Drop™. The chair was designed by Arne Jacobsen in 1958 as part of the legendary SAS Royal Hotel in Copenhagen. The Drop was originally produced along with the Swan and the Egg, but exclusively for the hotel. In addition to the original design of pliable, upholstered foam, the Drop is now available in a molded plastic Version.

Fotos: Fritz Hansen

 

 

Posted in Dänemark, Designklassiker, Möbel | Kommentare deaktiviert für Two „new“ Arne Jacobsen chairs

Tongue Chair von Arne Jacobsen

Ein aktueller Trend im Möbeldesign ist die Reedition von Möbeln aus der Mitte des 20. Jahrhunderts. Und so ist auch der Tongue Chair von Arne Jacobsen wieder erhältlich.

A current trend in furniture design is the re-edition of furniture from the mid-20th century. Thus, the Tongue Chair by Arne Jacobsen is back again.

TongueChair-1

Die Stühle der Serie 7 oder der Ant-Chair von Arne Jacobsen sind ikonische Designklassiker. Zu dieser Berühmtheit hat es der Tongue-Chair nie gebracht. Dabei ist der Stuhl mit seinem skulpturalen, minimalistischen Design doch ein typisches Arne Jakobsen-Produkt. Und soll auch einer seiner liebsten Stuhl-Entwürfe gewesen sein. Der berühmte dänische Architekt und Designer hat den Stuhl 1955 für eine dänische Schule designt, später wurde er auch im Royal Hotel in Kopenhagen verwendet, und hier auch modifiziert als Barhocker genutzt.

The Series 7 chairs or the Ant Chair by Arne Jacobsen are iconic design classic. The Tongue Char has been missing this appreciation. However,  the chair with its sculptural, minimalist design is a typical Arne Jakobsen design. And it was always one of Arne Jacobsen’s favourite chair designs too. The famous Danish architect and designer developed the chair in 1955 for a Danish School. It was later placed in the rooms at the Royal Hotel in Copenhagen, where it was also modified for use as a bar stool.

 

TongueChair-2 TongueChair-3 TongueChair-4

3013 hat die dänische Firma HOWE den Stuhl wieder aufgelegt. Er wurde einem Veredelungsprozess unterzogen und ist nun in Buchen-, Eichen- und Nussbaumfurnier sowie in schwarz, weiß und teak gebeiztem Furnier erhältlich. Außerdem bekommt man den Stuhl gepolstert in Stoff oder Leder – die Farbpalette reicht vom hellen Pink bis Cognac. Die Beine sind verchromt oder mit schwarzer oder weißer Pulverbeschichtung. Mein Favorit ist der hellblaue mit den weißen Beinen. Welcher Stuhl gefällt euch am besten?

In 2013 Danish brand HOWE relaunched the chair. He has undergone a refining process and is now available in beech, oak and walnut veneer as well as in black, white and teak stained veneer. You also get the chair upholstered in fabric or leather – the color palette ranges from bright pink to Cognac. The legs are chrome plated or with black or white powder coating. My favorite is the light blue chair with the white legs. Which chair do you like best?

Fotos: HOWE

Posted in Dänemark, Designklassiker, Möbel | 2 Comments

Swedish Greys - a WordPress theme from Nordic Themepark.